Im Trauerfall

Wenn der Trauerfall eintritt, erledigen wir für Sie die anfallenden Formalitäten und Behördengänge. Dafür benötigen wir folgende Unterlagen:

  • Personalausweis des Verstorbenen
  • Stammbuch der Familie
  • Bei Ledigen die Geburtsurkunde
  • Bei Verheirateten die Heiratsurkunde
  • Bei Geschiedenen das rechtskräftige Scheidungsurteil
  • Bei Verwitweten die Sterbeurkunde des Ehepartners
  • Letzter Rentenbescheid
  • Versicherungsverträge (Lebens-, Sterbegeld-, Zusatz- oder private Versicherungen)
  • Urkunde über das Nutzungsrecht an einer Grabstelle
  • Versichertenkarte der jeweiligen Krankenkasse
  • Ggf. vorhandener Bestattungsvorsorgevertrag

Was sollten Sie noch beachten:

  • Gewerkschaften, Verbände, Vereine, (frühere) Arbeitgeber informieren. Manche Gewerkschaften bzw. Betriebe zahlen eine Bestattungsbeihilfe.
  • Kündigung von Versicherungen des/der Verstorbenen (z. B. Haftpflicht, Rechtschutz, KFZ-Haftpflicht und Sozialversicherung)
  • Die Bank informieren
  • Für den Fall, dass eine Wohnung aufgegeben wird, sind u. a. der Vermieter, die Energieversorgungsunternehmen, ggf. die Post, Telefonanbieter und die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) zu verständigen

Hinterbliebenenrente

Die Hinterbliebenenrente wird von uns für Sie beantragt. Dafür benötigen wir die Sozialversicherungsnummer des Ehepartners und die Bankverbindung.